Was sind Condylome?
FeiCondylomegwarzen oder Condylome werden durch Warzenviren (HPV) übertragen und gehören zu den sexuell übertragbaren Krankheiten und sollten deshalb möglichst rasch behandelt werden. Sie kommen meist im Bereich der Schleimhäute vor, können aber auch die Haut am Penis, die Leistenhaut und die Haut im Bereich der Genitalbehaarung befallen. Die Behandlung erfolgt lokal und immunsystemstärkend. Auch eine Impfung kann versucht werden. Trotz Behandlung verbleibt das Virus im Körper, ähnlich wie beim Herpesvirus. Rückfälle sind möglich und werden durch Mikroverletzungen beim Verkehr oder bei der Rasur begünstigt.
Hier erfolgt die Therapie der Condylome mit dem Diodenlaser oder mit dem Co2-Laser. Die zu behandelnden Areale werden örtlich betäubt. Durch die Behandlung mit dem Diodenlaser bilden sich die Condylome nach einigen Tagen zurück. Der C02-Laser verdampft die Hautveränderungen.