Wann welches Peeling

PeelingBei uns wird überwiegend mit Fruchtsäuren AHA (Alpha- hydroxy-acid) gepeelt. Auch das Peeling mit TCA (Trichloressigsäure) ist hier nach eingehender Aufklkärung möglich. Das Fruchtsäurepeeling erstreckt sich über einige Wochen, ohne sogenannte Downtime. Das TCA-Peeling ist wesentlich schneller durchführbar. Allerdings beträgt hier die Downtime 1 – 2 Wochen. Das Fruchtsäurepeeling ist eine einfache medizinisch – ästhetische Behandlungsmethode zur Verbesserung des Erscheinungsbildes Ihrer Haut. Fruchtsäuren werden im Allgemeinen aus pflanzlichen Lebensmitteln z.B. Weintrauben, Äpfeln, Zitronen, Orangen und Zuckerrohr oder aus Milch gewonnen. Sie führen zu einer oberflächlichen, feinen Schälung der Haut. Hierdurch wird die Haut spürbar glatter, reiner und feiner. Sie erscheint frischer, jünger und gleichmäßiger. Es ist eine medizinisch sinnvolle und wirksame Behandlung bei Akne, unreiner und großporiger Haut, lichtbedingten Pigmentflecken und Altersflecken, sowie bei stumpfer und glanzloser Haut.

Vor dem Peeling bitten wir Sie um folgende Informationen

  • Wurden in der Vergangenheit Schleif-, Laser- oder Schälkuren mit Tabletten bei Ihnen durchgeführt?
  • Haben Sie häufig auftretende Herpeserkrankungen im Bereich der zu behandelnden Hautbereiche?
  • Haben Sie eine Neigung zu übermäßiger oder unschöner Narbenbildung
  • Neigen Sie zu Allergien oder haben Sie innere Erkrankungen ?

Die Vorbereitungsphase: Voraussetzung für eine möglichst gleichmäßige Wirkung des Peelings ist eine gute Vorbereitung der Haut. Als Vorbereitungsemulsion empfehlen sich die von uns verordneten Cremes. Die Vorbereitungscreme wird täglich dünn auf die gut getrocknete Haut des gesamten für das Peeling vorgesehenen Areals aufgetragen. Wenn Ihre Haut während der Vorbereitung gereizt reagieren sollte, verwenden Sie die Creme bitte seltener. Reichhaltige Pflegecremes verwenden Sie am besten nicht mehr.

Bei unreiner Haut kann sich das Hautbild unter einem Fruchtsäurepeeling zunächst scheinbar verschlechtern. Dies ist kein beunruhigendes Zeichen, sondern ein auch zu Beginn einer Therapie häufig zu beobachtenden Phänomen, das sich im Laufe der folgenden Wochen legt. In der Vorbereitungszeit dürfen keine intensiven Sonnenbäder mehr genommen werden; auf Solarium Besuche muss verzichtet werden. Am Tag des Peelings sind Parfum, Rasur, After Shave und Sonne zu meiden.

Nach dem Peeling kann Ihre Haut wie nach einem Sonnenbrand gerötet und überwärmt sein. Zur Beruhigung tragen wir eine kühle Creme oder Packung auf. Abdeckendes Make-up, Sport, Sauna oder Sonne sind in den ersten 24 Stunden nach dem Peeling und Sonnenbäder bis 4 Wochen nach Abschluss der Peeling- Kur verboten. Fruchtsäure – Peeling wird als Kur 4-10 Mal in vierzehntägigem Abständen durchgeführt und kann langfristig alle 4-8 Wochen wiederholt werden, um das verbesserte Hautbild zu erhalten. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unser Praxisteam.